> Zurück

3. Liga - Niederlage zum Saisonstart in Binningen

Kunz Christian 16.08.2015

Wenn man nach einer 6:0 Niederlage was Positives schreiben möchte ist es schwer. Nach Ausreden zu suchen wäre einfacher: Abwesende Spieler; 2 verletzungsbedingte Wechsel in den ersten 45min oder ein Eigentor zum 2:0 Pausenstand. Das wir gut ins Spiel kamen und Binningen früh störten und zu zwei, drei kleinen Chancen kamen bevor ein Freistoss gegen uns, provoziert durch einen unnötigen Ballverlust beim Spielaufbau unsererseits, zum 1:0 für Binningen führte. Auch danach spielten wir unser Spiel weiter und mit tollen Pässen in die tiefe, überliefen wir 3x hintereinander die Abwehr und vergaben im 1 gegen 1 mit dem Torhüter den Ausgleich. Als dann ein schwach getretener Eckball von Binningen doch den Weg ins Tor fand, ein Eigentor von unserer Seite, kann man noch mit dem Titel "Dumm gelaufen" abstempeln. Nach der Pause fanden wir gar keine Lösung mehr auf dem Platz um Binningen nochmals unter Druck zu setzen. Spielwitz und Laufbereitschaft gingen völlig verloren. Alles was in den Cup Spielen und im Training gezeigt wurde, war wie weg geblasen. Man kann jetzt sagen ob es am Schluss 4:0 oder 6:0 steht auf das komme es auch nicht mehr an. Mitnichten, man muss auch als Team feststellen können, wann das Spiel verloren ist und der Gegner an diesem Tag besser war und sich als Ziel nehmen, jetzt kein Tor mehr zu erhalten, auch das ist ein Prozess den man lernen muss. Wie schon erwähnt, war nicht alles schlecht. Im Sport muss man generell lernen, dass nach einem Sieg nicht alles perfekt und nach einer Niederlage auch nicht gleich alles schlecht ist, was eigentlich vorher alles gut war. Nun heisst es den gemeinsam eingeschlagenen Weg weiter gehen und diese Niederlage dazu nehmen gestärkter und mit noch mehr Bereitschaft in die nächste Spiele zu gehen.

Dies ist am kommenden Samstag der Fall, wenn wir am 22.08.15 um 17:30 Uhr im ersten Kantonsderby die zweite Mannschaft des SC Dornach auf dem Chöpfli begrüssen dürfen.

Link zu FVNWS