> Zurück

3. Liga - Die Negativspirale dreht sich weiter

Kunz Christian 04.05.2015

Das es gegen den FC Aesch, welcher mit dem Rücken zur Wand steht, nicht einfach wird wussten wir von Anfang an. Auch, dass einige Spieler aus der 2.Liga Mannschaft auflaufen werden, war keine Ueberaschung. Doch das es soviele sein werden, Scott Chipperfield ex FCB und Cyrill Glorr ex Concordia NLB, um nur zwei zu nennen war für uns an diesem Sonntag eine Schuhnummer zuviel des guten. In einer wieder neu vormierten Aufstellung und Hilfe aus der zweiten Mannschaft, wurden unsere Mängel eiskalt aufgezeigt. Doch kamen wir nach dem zwischenzeitlichen 2:0 nochmals heran, Simon Hasenfratz setzte sich nach einem Abschlag von unserem Goali Stefan Bärtschi hervoragend durch. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Schon beim übernächsten Angriff und fast mit dem Pausentee, hat der FC Aesch den alten zwei Tore Vorsprung wieder hergestellt.  Auch nach der Pause war Aesch wieder am Drücker. Doch wares Gökhan Uenlü der uns wieder ins Spiel brachte. Doch danach war es aus mit der Gegenwehr von unsere Seite und der Klassenunterschied wurde immer grösser. 

Nun müssen wir am nächsten Samstag, 09.05.15um 17:30 Uhr zu Hause gegen den FC Nordstern wieder aufstehen und unseren zweiten Matchball verwehrten, um auch rein rechnerisch die Klasse zu sichern. 

Link zu FVNWS