> Zurück

3. Liga - Niederlage im Spitzenkampf

Kunz Christian 29.03.2015

Wenn es unverdiente Niederlagen gibt, dann gehört diese sicher dazu. Wenn man bedenkt, dass der FC Therwil vor zwei Jahren noch in der 2.Liga interegional spielte und wir als Aufsteiger mehr als nur Parole boten zeigt wieder mal was für ein enormes Potential in unserer Mannschaft steck. Zweimal gingen wir in der ersten Halbzeit in Führung. 1:0 durch einen Elfmeter getreten von Kevin Wenzin und das 1:2 kurz vor der Pause durch eine von den Gebrüdern von Graffenried Kompination, abgeschlossen durch den jüngeren David von Graffenried. Dass wir dieses Resultat nicht in die Pause brachten, zeigt die Qualität des FC Therwil. Ein präzieser Weitschuss in die vom Goali linke untere Ecke brachte Therwil den Ausgleich. Das einige sehr knappe offside Entscheide vor der Pause gegen uns gepfiffen wurden, möchte ich hier nicht weiter komentieren. Wie erwartet startete Therwil wie die Feuerwehr in die zweite Halbzeit und ging durch einen unötigen stehenden Ball zum ersten mal in Führung, dass vor dieser Action eine enge offside Situation für Therwil eben nicht gepfiffen wurde braucht auch nicht weiter komentiert zu werden. Nach diesem Treffer verloren wir ein wenig die Ordnung und Therwil konnte durch einen schnellen Angriff auf 4:2 erhöhen. Was unsere Mannschaft danach zeigte, ist eben der Grund weshalb diese Niederlage schmerzt. Simon Hasenfratz brachte unsere Farben wieder heran und nach der Umstellung auf eine Dreierkette, drückten wir Therwil die letzten 15min. in Ihre Platzhälfte und kamen so noch zu zwei, drei guten Chancen, welche aber nicht verwertet wurden. So standen wir nach dem Spiel im wahrsten Sinne des wortes im Regen. Wir konnten auf eine TOP Mannschaftsleistung zurückschauen mussten aber  die Punkte in Therwil lassen. Nun gilt es, die durch die Ostertage verbundene spielfreie Zeit  zu nutzen,  um die Batterien zu füllen und mit breiter Brust ins kommende Spiel zu Hause gegen Allschwil zu gehen. Link zu FVNWS